Öffnet neues Fenster: Unterstützen mit deiner Spende auf PayPal.com! Öffnet neues Fenster: Zu den RSS-Feeds Zum Gegenargument-Infobrief anmelden!
Die politisch nicht korrekte Internet-Seite für Österreichs Jugend
  • November 2017 (0)
  • Oktober 2017 (0)
  • September 2017 (0)
  • August 2017 (0)
  • ältere Monate...
Kalender von November 2017 anzeigen Dezember 2017 Kein Termin nach diesem Zeitpunkt vorhanden
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7
Termine ab heute:
Keine unmittelbaren Termine in dieser Zeit.
www.gegenargument.at » Blog » Textbeitrag

gegenARGUMENT-Sammelbände

26.11.2016, Beitrag in:
 
Permalink: http://www.gegenargument.at/texte/274_gegenARGUMENT-Sammelbnde
 
Cover Sammelband Drei (2014+2015)
Cover Sammelband Drei (2014+2015)
Zum 'Nachlesen' finden Sie hier Beiträge (Aufsätze, Interviews, 'Fakten', etc.) aus früheren Ausgaben unserer kostenlos und im Schnitt quartalsweise erscheinenden 'gegenARGUMENT'-Zeitschrift, thematisch in Kapitel zusammengefaßt. Bisher (Stand: November 2016) sind 3 Sammelbände erschienen.

gegenARGUMENT Sammelband DREI

Beiträge der Ausgaben der Jahre 2014 und 2015 (tlw.)
Solidaritätspreis: EUR 16,00

ERHÄLTLICH:
bei uns online
bei uns telefonisch und per eMail

Cover: broschiert
Umfang: 194 Seiten
Verlag: Aula-Verlag GmbH, Graz
ISBN: 978-3-900968-23-6
Größe: ca. 19 x 12,5 x 1,0 cm
Gewicht: ca. 200g
Erschienen: 2016
Cover Sammelband Drei (2014+2015)
Enthalten sind die Beiträge der Ausgaben der Jahre 2014 bis Mitte 2015 - thematisch in Kapitel zusammengefasst.

Beklemmend ist vor allem, wie unsere warnenden Texte bittere Realität geworden sind und damit auch zeigen, dass wir thematisch immer zukunftsweisend positioniert sind.

Im ersten Themenblock wird die staatliche bzw. vom Staat mitfinanzierte Gehirnwäsche des Volkes durch die Medien behandelt. Immer gnadenloser versuchen die Systemjournalisten, die politische Korrektheit als universale Norm durchzusetzen. Abweichler werden gnadenlos und mit allen Mitteln verfolgt und dabei wirtschaftlich und gesellschaftlich ruiniert. Einseitig wird immer in dieselbe Richtung manipuliert, wobei gerade der Österreichische Rundfunk ORF zusammen mit der österreichischen Presseagentur APA eine zentrale Rolle spielt.

Erneut nimmt die Zuwanderung einen ausgedehnten Platz in diesem Sammelband ein. Es ist das große Thema unserer Zeit, die Überlebensfrage für unser Volk. Fast scheint es, als würde die ethnische Umwandlung unseres Landes bewusst beschleunigt. Dabei ist es unsere tiefste Überzeugung, dass wir nicht den Zuwanderern selbst die Schuld für diese Entwicklungen geben dürfen, sondern den Politikern, den NGO und vor allem den Medien, die die Katastrophe ja geradezu herbeisehnen.

Gesellschaftspolitik bildet ein weiteres Kapitel, wobei von uns hier besonders die These von Konrad Lorenz von der »Verhausschweinung des Menschen« als sehr treffend angesehen wird. Das System züchtet sich seine Konsumdeppen, die nicht aufbegehren und deren oberste Devise es ist, jedes Jahr das neueste Smartphone zu kaufen. Auch zeigen wir am Beispiel des Roten Kreuzes, wie sich diese NGO mit einer Propaganda-App aktiv in die Gesellschaftspolitik einmischt.

Außenpolitik und EU bilden den Abschluss dieses Sammelbandes, wobei der Fokus einerseits auf der Ukraine-Krise und andererseits auf der Allmacht des Brüsseler Systems liegt. Beides zeigt die US-Hörigkeit unserer Eliten, sowie deren strikte Globalisierungslust – beides zulasten der eigenen Völker. Besonderes Augenmerk schenken wir auch der immer absurderen Regulierungswut – von Glühbirnen bis zu Staubsaugern wird uns schon alles aus Brüssel diktiert.


gegenARGUMENT Sammelband ZWEI

Beiträge der Ausgaben der Jahre 2012 (tlw.) und 2013
Solidaritätspreis: EUR 16,00

ERHÄLTLICH:
bei uns online
bei uns telefonisch und per eMail

Cover: broschiert
Umfang: 170 Seiten
Verlag: Aula-Verlag GmbH, Graz
ISBN: ohne
Größe: 19 x 12,5 x 0,8 cm
Gewicht: 185g
Erschienen: 2014
Cover Sammelband Zwei (2012+2013)
In der veröffentlichten Meinung wird Europa fälschlicherweise meist mit der Europäischen Union gleichgesetzt. Der Brüsseler Moloch ist aber in keiner Weise vergleichbar mit dem Kontinent der vielfältigen Völker und Kulturen und deren so reichhaltiger Geschichte. All diese Unterschiede wollen die EUrokraten am liebsten einebnen, wodurch das Abendland zu einer amorphen Masse von hedonistischen Konsumidioten verkäme.

Im Kapitel Europa wird der unheilvolle Weg Brüssels aufgezeigt, die Nationalstaaten schrittweise zu entmachten und damit ein weiteres Stück Demokratie abzuschaffen, Traditionen zu beseitigen und die Überwachung der Bürger auszudehnen. Des weiteren wird dargelegt, daß die EU ihre Daseinsberechtigung vor allem in der Marginalisierung des deutschen Elements in Europa sieht und sich darin gefällt, am Gängelband Washingtons zu hängen.

Ein weiteres Kapitel widmet sich der Masseneinwanderung nach Europa und der unverantwortlichen Verharmlosungspolitik auf allen Ebenen. Die Bevölkerung wird dabei über die wahren Zustände bewußt getäuscht, weil die Herrschenden unbeirrt an ihrem Ziel einer multikulturellen Gesellschaft festhalten wollen.

Die Auswüchse der politischen Korrektheit, die absurden Ziele der 68er sowie die Ausplünderung der EU-Staaten durch eine unverantwortliche Brüsseler Wirtschafts- und Finanzpolitik werden ebenso dargestellt wie Uncle Sams Hegemonialstreben.


gegenARGUMENT Sammelband EINS

Beiträge der Ausgaben der Jahre 2011 und tlw. 2012
Solidaritätspreis: EUR 16,00

ERHÄLTLICH:
bei uns online
bei uns telefonisch und per eMail

Cover: broschiert
Umfang: 126 Seiten
Verlag: Aula-Verlag GmbH, Graz
ISBN: 978-3-900968-15-1
Größe: 19 x 12,5 x 0,8 cm
Gewicht: 140g
Erschienen: 2013
Cover Sammelband Eins (2011+2012)
Heute wird Europa fälschlicherweise meist mit der Europäischen Union gleichgesetzt. Der Brüsseler Moloch ist aber in keiner Weise vergleichbar mit dem Kontinent der vielfältigen Völker und Kulturen und deren so reichhaltiger Geschichte. Es zeigen sich vielmehr Tendenzen, die gewachsene und so fruchtbringende Vielfalt des Kontinents für immer auszulöschen und diesen politisch korrekt in einen Orwell‘schen Supersaat zu verwandeln.

Im Kapitel Einwanderung werden die Argumente links-utopischer Einwanderungsfanatiker zerpflückt, die im Zustrom von Millionen Ausländern Notwendigkeit und Bereicherung sehen. Dabei werden als die wirklich Schuldigen eben diese Migrationsfetischisten genannt, nicht die Armutsflüchtlinge, die auf Grund falscher Versprechen bei uns einen besseren Lebensstandard suchen.

Mit »Links ist dumm!« wird mit der weitverbreiteten Ansicht aufgeräumt, die Linken seien die Menschen mit den alternativlos guten Antworten auf die Fragen der Gegenwart und Zukunft. Links ist eher ein Mangel an Information und Denken.

Das Kapitel »Klasse statt Masse« zeigt die dramatische Situation im Bildungswesen und die dringende Notwendigkeit der Steuerung beim Universitätszugang auf.

Abgerundet wird diese Textsammlung mit einem Kapitel über das unselige Wirken des Weltpolizisten Uncle Sam, wobei dessen Methoden und Verbündete genauer unter die Lupe genommen werden.

Inhaltsverzeichnis (mit Beginnseitennummern)
007: Ja zu Europa, Nein zur EU!
008: EU - Projekt der Gutmenschen & Eine-Welt-Fanatiker
011: Kontrolle über unser täglich Brot,
und warum die Afrikaner zu uns kommen
016: EUropäischer Normierungswahn
016: Im Namen der Menschenrechte gegen die Freiheit Europas
020: Strömt herbei, ihr Völkerscharen!
026: Brüsseler Gutmenschendiktat
028: Undemokratischer Moloch EU zerstört unseren Kulturraum
031: Sind die Rechten 'europafeindlich'?
035: Das Boot ist übervoll!
036: Einwanderung: Das Wasser steht uns bis zum Hals
038: Kaufkraftabfluß durch Zuwanderer
039: 'Gewinn' fürs Sozialsystem am Beispiel Mustafa E.
039: Masseneinwanderung tut keinem gut
041: Hochwasser in Pakistan...
042: Islamisierung Europas als Symptom
von Überfremdung & Globalisierung
046: Rassenunruhen: Die Zeichen stehen auf Sturm
048: Auch Promis denken um
049: 'Positive Diskriminierung' ist die gezielte
Schlechterstellung der Österreicher
053: Die Extrawürste des Grazer 'Welcome-Pakets'
054: Billige Arbeitskräfte & linke Träumereien
059: Links ist dumm!
060: Nicht ihr Gegner, sondern 'Feind'
062: Die vernichtende Treibjagd der Antifa
066: Antifa heißt Gewalt
070: 'Verhetzung' als Keule gegen Rechte
073: Klaus Rainer Röhl im Gespräch: 'Links ist dumm!'
078: Portrait: Klaus Rainer Röhl
079: Marsch durch die Institutionen
079: Morgenthau-Plan
080: Vaterlandsliebe - eine unbequeme Verantwortung
082: 'Döner-Morde': Mehr Fragen als Antworten
087: Barings beinharte Behauptungen
089: Bildung: Klasse statt Masse
090: Studiengebühren? Ja bitte!
091: Leistungsfähige Universitäten statt marxistischer Mief!
093: 'Kein Schaden, wenn von den Tausenden Publizisten
und Psychologen ein paar Hundert weniger
unsere Unis bevölkern.'
097: Für Studenten nicht nur eine Belastung
099: Die Welt in der Umklammerung der USA
100: Herr Soros zieht die Fäden
105: Israel als einzige Demokratie im Nahen Osten
110: US-amerikanische Unterstützung gegen die UNO
111: Routinemäßige Folter in Israel
111: Das Wiedererwachen des islamischen Widerstands
115: Selbstmordanschläge eine moslemische Erfindung?
115: Islamisten und Israel als Verbündete
119: Die unheilige Allianz
122: Glauben heißt nicht wissen
123: Religion statt Verstand
126: US-Taliban

Weblinks (5)

Cover Sammelband Eins (2011+2012)Cover Sammelband Eins (2011+2012)JPG/373KB
Cover Sammelband Zwei (2012+2013)Cover Sammelband Zwei (2012+2013)JPG/325KB
Cover Sammelband Drei (2014+2015)Cover Sammelband Drei (2014+2015)JPG/425KB
Bei gegenARGUMENT bestellen: KontaktdatenBei gegenARGUMENT bestellen: KontaktdatenExtern
Bestellformular (gegenargument.at)Bestellformular (gegenargument.at)Extern
Beitrags-Servicebereich
Kalenderblatt Datum: 26. November 2016
Genre-Zuordnung
in:
Bücher
  bestellen
Adresse des Beitrag Adresse des Beitrags
Beitrag kommentieren Beitrag kommentieren
Als eMail weiterleiten Als eMail weiterleiten
TrackBack: Austausch TrackBack-URL anfordern
 
Suchen im Blog
Informationen
Aktuelle Umfrage
Politische Korrektheit
Glauben Sie, daß politisch korrekte Bezeichnungen für Minderheiten (etwa Sinti und Roma statt Zigeuner) diese besser in den Alltag integrieren (z.B. am Arbeitsplatz, im Straßenbild)?
Ja, sicher!
8% 
Ich weiß nicht.
4% 
Nein, kompletter Blödsinn!
88% 
Ist Zwang ein gutes Mittel, um positiv für die eigene Sache zu werben (z.B.verordnete Quoten für Frauen und Ausländer)?
Ja, sicher!
6% 
Teils, teils.
6% 
Nein, keinesfalls!
88% 
Zitat
„Früher sind die Menschen für die Freiheit auf die Barrikaden gestiegen. Jetzt tun sie es für die Freizeit.”
Werner Finck