Öffnet neues Fenster: Unterstützen mit deiner Spende auf PayPal.com! Öffnet neues Fenster: Zu den RSS-Feeds Zum Gegenargument-Infobrief anmelden!
Die politisch nicht korrekte Internet-Seite für Österreichs Jugend
Kalender von August 2019 anzeigen September 2019 Kein Termin nach diesem Zeitpunkt vorhanden
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Termine ab heute:
Keine unmittelbaren Termine in dieser Zeit.
www.gegenargument.at » Blog » Textbeitrag

Von der Sensibilität deutscher Schulen gegenüber Ausländern

19.12.2013, Beitrag in:
 
Permalink: http://www.gegenargument.at/texte/213_Von_der_Sensibilitt_deutscher_Schulen_gegenber_Auslndern
 
Vorauseilender Gehorsam: Völlig verblödete Deutsche Schulverwaltung
Vorauseilender Gehorsam: Völlig verblödete Deutsche Schulverwaltung
Vor einiger Zeit berichtete der deutsche „Tagesspiegel“, dass in einer Berlin Volkshochschule im Bezirk Marzahn-Hellersdorf Gemälde mit nackten Frauen „aus Rücksicht auf Muslime“ abgehängt wurden. Wie weit treibt man es im sozialistischen Berlin noch mit Multikulti-Fantasien, Unterwürfigkeit und vorauseilendem Gehorsam gegenüber Moslems?
Die politische Korrektheit hat Deutschland so massiv und frühzeitig erfasst wie kaum ein anderes europäisches Land. Wo sonst käme man auf die Idee, ohne Beschwerde, ohne ersichtlichen Grund voreilig angeblich religiös-anstößige Gemälde aus einer Volkshochschule zu verbannen? Die Volkshochschule hat die Bilder nämlich selbständig und aus freien Stücken abgenommen. Das lässt allerdings weitreichende Schlüsse zu.

Die Volkshochschule der Kriecher

Die sogenannte „Toleranz“ gegenüber Ausländern nimmt schon lange Überhand. Dies musste nun die Künstlerin Susanne Schüffel am eigenen Leibe erfahren. „Man wolle Rücksicht auf die Gefühle muslimischer Frauen nehmen“, sagte der Vizedirektor der Berliner Umerziehungsanstalt.

Die Bilder sind jedoch harmlos, da ist nichts Pornographisches zu erkennen. Täglich erblickt man im deutschen Fernsehen (geschweige denn im Internet) weitaus Schlimmeres. Was, also, soll das ganze Theater? Zumal sich keiner der Moslems beschwert hat! Man hing die inkriminierten Bilder auf Geheiß des Kultursensibelchens der Volkshochschule, Gotthard Hänisch, ab.

Die 68er in den Schulen

Es ist kein Geheimnis, dass vor allem die Bildungsstätten seit den 1960er Jahren zum antifaschistischen Kampfplatz ausgerufen wurden. Alles Nicht-Linke musste raus. Das Ganze gipfelt – verspätet – nun auch in Österreich in Ganztagesschulen und Kinderbetreuung ab dem ersten Lebensjahr. Welch Blüten so ein „fortschrittlicher“ Reformverein treiben kann, sieht man im Falle der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf im Osten Berlins: anti-national bzw. -klerikal und peinlich devot in puncto Sensibilität gegenüber Fremden.

Die Krux mit den Künstlern

Aber natürlich ist die Freiheit der Kunst auch so eine Sache. Allzu oft handelt es sich um linke Exzentriker, die zum Teil ihr krudes geistiges Innenleben vom Steuerzahler subventioniert der Außenwelt aufs Auge drücken. Gerade, weil die Kunstszene in Deutschland und Österreich eine politische linke ist, die sich immer wieder veranlasst sieht, das eigene Volk zu bespucken.

Und dennoch: Wer schreibt denn vor, was „zumutbar“ oder „verletzend“ ist? Wer hat denn die Deutungshoheit?
Beitrags-Servicebereich
Kalenderblatt Datum: 19. Dezember 2013
Genre-Zuordnung
in:
Gesellschaftspolitik
  Linke Biotope
  Bildung
Adresse des Beitrag Adresse des Beitrags
Beitrag kommentieren Beitrag kommentieren
Als eMail weiterleiten Als eMail weiterleiten
TrackBack: Austausch TrackBack-URL anfordern
 
Suchen im Blog
Informationen
Aktuelle Umfrage
Politische Korrektheit
Glauben Sie, daß politisch korrekte Bezeichnungen für Minderheiten (etwa Sinti und Roma statt Zigeuner) diese besser in den Alltag integrieren (z.B. am Arbeitsplatz, im Straßenbild)?
Ja, sicher!
26% 
Ich weiß nicht.
3% 
Nein, kompletter Blödsinn!
71% 
Ist Zwang ein gutes Mittel, um positiv für die eigene Sache zu werben (z.B.verordnete Quoten für Frauen und Ausländer)?
Ja, sicher!
25% 
Teils, teils.
5% 
Nein, keinesfalls!
70% 
Zitat
„Wer seine Meinung nie zurückzieht, liebt sich selbst mehr als die Wahrheit.”
Joseph Joubert, französischer Moralist (1754 – 1824)